Heizstrahler als Lichtquelle

by admin on 24. Mai 2011

Heizstrahler sind eine sinnvolle Anschaffung und erfordern aufgrund ihrer Haltbarkeit auch nur eine einmalige Investition. Mit der beginnenden Gartensaison entscheiden sich immer mehr Gartenbesitzer für einen Heizpilz. Gerade für die Grillsaison ist der Heizpilz ideal in den Abendstunden, wenn er die Gäste wärmt. Ein Vorteil dieser Heizstrahler ist, dass sie nicht nur eine wohlige Wärme ausstrahlen, sondern auch noch Lichtquelle sind, denn weitere Lichter wird man Garten wegen möglicher Insekten verhindern wollen. Wer sich für einen Infrarot Heizstrahler entscheidet, ist ebenso gut beraten. Auf welche Variante die Entscheidung fällt, hängt von der persönlichen Vorliebe ab und natürlich auch den Gegebenheiten vor Ort.

Wer viel Wert auf Umweltschutz legt, sollte sich für einen Infrarot Heizstrahler entscheiden. Die Seite labamo.de schreibt dazu: „Die Emissionen sind gering, wie auch die verbrauchte Energie. Ein Infrarot Heizstrahler erwärmt nur die Menschen, die um ihn herumstehen. Es wird keine Energie verschwendet, da auch die Luft um den Strahler herum wird nicht erwärmt wird. Ein klares Plus für den Infrarot Heizstrahler. Diese Strahler benötigen keine Gasflaschen, was für viele Nutzer ein weiterer Vorteil ist, wenn es zum Beispiel Probleme mit der Lagerung von Gasflaschen gibt. Allerdings sind die Infrarot Geräte abhängig von elektrischem Strom.“

Doch auch die Entscheidung für einen Gasheizstrahler kann sinnvoll sein. Gasflaschen für Gasheizstrahler sind leicht erhältlich und nicht teuer. Gasheizstrahler werden bevorzugt von Vereinen genutzt und sind natürlich auch für große Veranstaltungen äußerst praktisch.

Die Geräte brauchen keinen elektrischen Strom und können deshalb auch in großen Garten und auf dem freien Feld eingesetzt werden. Kabel als Stolperfallen gibt es nicht. Der Heizpilz ist dann vor allem sinnvoll, da er die Wärme gleichmäßig abgibt und auch warme Strahlung von oben möglich macht. An kalten Tagen ist ein solcher Heizpilz oft die einzige Garantie, dass die Gäste überhaupt noch vor Ort bleiben. Der Heizpilz ist auch ein Gasheizstrahler, wenn auch einer mit diversen Extras.

Alle Strahler erfüllen jedoch einen weiteren wichtigen Zweck, sie sind eine hervorragende Lichtquelle nach Einbrechen der Dunkelheit. Vor allem dort, wo keine Elektrizität zur Verfügung steht, sind die Strahler unverzichtbar und garantieren einen angenehmen Abend.

In der Zukunft kann davon ausgegangen werden, dass sich in Privathaushalten der Infrarot Heizstrahler für die Nutzung im Garten durchsetzt. Natürlich gibt es sowohl den Infrarot Heizstrahler, als auch den Heizpilz, wie den Gasheizstrahler in verschiedenen Preisklassen und Größen. Kleine Ausgaben sind vor allem in den Verkaufshütten der vielen kleinen Märkte unentbehrlich, in denen sie dafür sorgen, dass das Personal stets angenehme Arbeitstemperatur hat.

Leave a Comment

Next post: